Sorge um Swinem├╝nder Skulpturen

telesfor portal.jpg
chłopczyk z króliczkiem prtal.jpg
plomien portal.jpg
rzeby portal.jpg

K├╝nstler aus der Region und Stettin sind um den schlechten Zustand der Swinem├╝nder Skulpturen besorgt. Ein Teil der Werke sei sehr vernachl├Ąssigt und bed├╝rfe einer Renovierung. In dieser Angelegenheit gabes schon Petitionsschreiben an die Stadtverwaltung, doch konkrete Ma├čnahmen lassen bis dato immer noch auf sich warten. Die K├╝nstler dr├Ąngen zur Eile, denn je mehr Zeit ins Land flie├če, desto mehr w├╝rden die Skulpturen verfallen. Die OZ hat mit Bildhauerinnen gesprochen, die die ├Ąltesten Swinem├╝nder Skulpturen geschaffen haben. Eine von ihnen ist Anna Paszkiewicz-Sawicka. Die K├╝nstlerin wohnt in Stettin, wo sie ein eigenes Kunstatelier betreibt. Die Erinnerung an die Arbeiten an den Werken f├╝rs Ostseebad sei f├╝r sie sehr sentimental.

ÔÇ×Die Entscheidung ├╝ber die Produktion von Skulpturen ist damals sehr spontan gefallen. Es wurde ein Wettbewerb organisiert und es wurde ein Dutzend interessanter Projekte gew├Ąhlt. Die Thematik war beliebig. Es waren rund zwanzigan der Zahl. Die Skulpturen entstanden in den 70er-Jahren. Zu dieser Zeit gab es einen enormen Bedarf anneuen Kunstwerken in Swinem├╝nde. Damals gab es in der Stadt praktisch kaum eine SkulpturÔÇť, erinnert sich Anna Paszkiewicz-
Sawicka.

Die Skulpturen wurden aus dem sogenannten ÔÇ×k├╝nstlichen SteinÔÇť auf der Basis von Wei├čbeton geschaffen. Es ist ein sehr robuster Rohstoff, der ├╝ber eine lange Zeit ung├╝nstigen Witterungsverh├Ąltnissen Stand halten kann. Problematisch k├Ânnen aber die durch Luftverschmutzung
auftretende Ablagerung und der Algenbewuchs sein. Als die Skulpturen entstanden, waren noch keine so guten Impr├Ągnierungsstoffe bekannt. Nach ihrer Fertigstellung wurden sie nach Swinem├╝nde transportiert
und mittels Kran an bestimmten Standorten platziert.

ÔÇ×Wir gingen durch die Stadt spazieren und haben gemeinsam mit dem Wettbewerbsausschuss ├╝ber
geeignete Standorte beraten. So wurden Stadtparks und andere repr├Ąsentative Pl├Ątze ausgesucht. Das war eine echt gro├če Aktion. Ich wei├č nicht, ob es noch eine andere Stadt gibt, die in so kurzer Zeit so
viele Skulpturen gekriegt hatÔÇť, f├╝gt die Stettiner K├╝nstlerin hinzu.

Den K├╝nstlern ist sehr daran gelegen, die Skulpturen von der Pflanzenablagerung zu befreien. Einige sind so stark mit dem Efeu bewachsen, dass sie kaum ihren k├╝nstlerischen Wert beibehalten.

ÔÇ×Unsere Skulpturen wurden neulich im Rahmen einer Inventur erfasst und sie werden je nach Finanzlage sukzessiv erneuert. Das j├╝ngste Beispiel sind der Drache ÔÇ×TelesforÔÇť, die ÔÇ×TulpeÔÇť, und die ÔÇ×Dame mit dem FischÔÇť. Der Vorschlag zur Erneuerung der Drachenskulptur wurde im Rahmen eines B├╝rgerprojektes vorgeschlagen. Obwohl das Projekt durchgefallen war, beschloss der Stadtpr├Ąsident, dass diese Skulptur mitrenoviert wirdÔÇť, versichert derweil Robert Karelus, der Pressesprecher des Swinem├╝nder Stadtpr├Ąsidenten.

Es ist schade, dass die Renovierung der Drachenskulptur ÔÇ×TelesforÔÇť das einzige Beispiel f├╝r eine professionelle Instandsetzung ist. Das in der Stra├če Chrobrego stehende Denkmal wurde unter Aufsicht
der Autorin Leonia Chmielnik bearbeitet. Die Renovierungskosten belaufen sich auf 15,5 Tausend
Zloty. Bei der Arbeit wurde modernste Impr├Ągnierung angewendet. Die K├╝nstlerin garantiert, dass die Skulptur nun auf lange Jahre bestens gesch├╝tzt ist. Die Stettiner K├╝nstler hoffen, dass bald auch andere
Skulpturen in Swinem├╝ndeeiner ├Ąhnlichen grunds├Ątzlichen Renovierung unterzogen werden.

ÔÇ×Fr├╝her waren die Skulptur sehr beliebt und wir hoffen stark, dass es weiterhin dabei bleibtÔÇť, betont Anna Paszkiewicz-Sawicka.

Im Jahre 2013 wurde in Swinem├╝nde eine Inventur der Bildhauerwerke vorgenommen. Dabei wurde festgestellt, dass es hier insgesamt zwanzig Parkskulpturen, acht Denkm├Ąler, drei Ged├Ąchtnistafeln, einen Springbrunnen und eine Kunstinstallation gibt, so der Stadtsprecher.

Quelle: Ostsee Zeitung

Dodaj now─ů odpowied┼║

  • Adresy internetowe s─ů automatycznie zamieniane w odno┼Ťniki, kt├│re mo┼╝na klikn─ů─ç.
  • Dozwolone znaczniki HTML: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Znaki ko┼äca linii i akapitu dodawane s─ů automatycznie.

Wi─Öcej informacji na temat formatowania

J─Özyki

[] Najnowsze komentarze

Titel Autor Data
Holdu Pruskiego Anonim 28 mrz. 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 st. 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 gru. 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 li. 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 pa┼║. 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 pa┼║. 2017 - 20:20

[] Najcz─Ö┼Ťciej czytane

torres portal.jpg

P├│┼émetek wakacji za nami i jeszcze mn├│stwo atrakcji przed nami! W sierpniu w muszli koncertowej na promenadzie w ┼Üwinouj┼Ťciu odb─Ödzie si─Ö sporo wydarze┼ä. Wst─Öp na imprezy jest bezp┼éatny. Przypominamy te┼╝, ┼╝e do 20 sierpnia w El Papa Cafe Hemingway (ul. Boh. Wrze┼Ťnia 69) mo┼╝na ogl─ůda─ç wystaw─Ö Runhild Wirth - Francesca na rowerze.

portal Veo_0.jpg

Przed sezonem letnim w 2021 zostanie uko┼äczona budowa kolejnych nadba┼étyckich tras rowerowych na Pomorzu Zachodnim. Oznakowana ma by─ç te┼╝ znaczna cz─Ö┼Ť─ç szlaku Velo Baltica. Jeden z jego odcink├│w ┼Üwinouj┼Ťcie ÔÇô Mi─Ödzyzdroje - ┼üuk─Öcin jest obecnie projektowany. Z powodu planowanych inwestycji przemys┼éowych na prawobrze┼╝u ┼Üwinouj┼Ťcia nadal dok┼éadnie nie wiadomo, kiedy odcinek do Mi─Ödzyzdroj├│w zostanie wykonany. Rozmowy w tej sprawie wci─ů┼╝ trwaj─ů.

tunel portal.jpg

Sta┼éo si─Ö! Maszyna maj─ůca wydr─ů┼╝y─ç tunel mi─Ödzy wyspami Uznam i Wolin jest ju┼╝ w drodze do ┼Üwinouj┼Ťcia. Rozebrana na 129 cz─Ö┼Ťci znajduje si─Ö na statku Da Chang. Jego dok┼éadn─ů pozycj─Ö mo┼╝na ┼Ťledzi─ç w internecie. Statek p┼éynie do Polski przez P├│┼énocn─ů Drog─Ö Morsk─ů.

portal gfrafiki.jpg

┼Üwinoujska kultura powoli wychodzi z cienia koronawirusa. W Galerii Art otwarto w┼éa┼Ťnie wystaw─Ö grafik ÔÇ×Poczt├│wki ze ┼Üwinouj┼Ťcia 69ÔÇŁ. Autorami prac s─ů Jerzy Lassota oraz Jerzy ┼Üwi─ůtkowski, cz┼éonkowie legendarnej grupy Niezale┼╝ni 69, kt├│ra powsta┼éa w niemniej legendarnej kawiarni Parkowa w ┼Üwinouj┼Ťciu. Wst─Öp na wystaw─Ö jest bezp┼éatny. Podczas zwiedzania obowi─ůzuj─ů maseczki ochronne i zachowanie dystansu.