Das 4. Sandskulpturen Festival Usedom läd zum „Maritimen Abenteuer“!

piaski 1.jpg
piaski2.jpg
piaski3.jpg
piaski4.jpg
piaski5.jpg

Tauchen Sie ab in eine einzigartige Unterwasserwelt aus Sand: Vom 08. April bis zum 05. November 2017 können Besucher täglich von 10.00 – 18.00 Uhr eine faszinierende Kunst bestaunen. Das Sandskulpturen Festival Usedom auf dem Grenzparkplatz befindet sich, in den weißen Zelten direkt neben der UBB-Haltestelle „Ahlbeck Grenze“, zwischen dem deutschen Kaiserbad Ahlbeck und der polnischen Stadt Swinemünde. Unter dem Thema „Maritime Abenteuer“ hat ein internationales Künstlerteam, auf einer überdachten Ausstellungsfläche von 4.000 Quadratmeter, aus rund 9.500 Kubikmeter Spezialsand, faszinierende Sandskulpturen modelliert.

Die Sandskulpturen-Künstler, auch Sand-Carver genannt, gehören zu den besten Ihrer Zunft und wurden bereits in vielen Wettbewerben zu Welt- und Europameistern gekürt. Themenschwerpunkte sind lokale und internationale Sagen und Geschichten rund um den Mythos Meer. Zum Beispiel haben die Vineta Festspiele mit dem diesjährigen Thema „Das Vermächtnis der Wasserfrauen“ ihren Weg in die Ausstellung gefunden. Auch der berüchtigte Pirat Klaus Störtebeker darf nicht fehlen, sowie die Sage von Wars i Sawa und von der wunderschöne Zauberin Lore Lay. Hinzu kommen Darstellungen aus der Natur, wie das größte Korallenriff der Welt, das Great Barrier Reef, und die schaurigen Gestalten aus der Tiefe. Weiterführend erhielten Figuren aus der griechischen Mythologie, wie Poseidon und Neptun neben dem Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau, ihr erstes Gesicht aus Sand. Auf unsere kleinen Gäste warten bekannte Charaktere aus Film und Fernsehen, wie Spongebob Schwammkopf, Arielle, die Meerjungfrau, der Clownfisch Nemo und Käpt´n Blaubär. Das Sandskulpturen Festival begeistert bereits im 4. Jahr mit neuen Schaukästen und Informationstafeln rund um das Thema Sand. Welche Rolle spielt Sand in unserem Alltag? Ist Korn gleich Korn? Eine Sammlung von über 300 Sandarten veranschaulicht den Besuchern die Vielfältigkeit und Wertigkeit dieser wichtigen Ressource. Eine Gastronomie mit kleinem aber feinem Angebot bietet Platz zum Verweilen. Mit dem Eintritt erhält jeder Gast einen Rabatt auf ein Heißgetränk und Kuchen oder Brezel. Für die kleinen Gäste gibt es eine Malstraße und einen 15 Quadratmeter großer Sandkasten, gefüllt mit demselben Sand wie die Künstler verwenden. Nach einer Stärkung kann die zweite Runde starten. Tipp: Schauen Sie sich ruhig die Kunstwerke auch aus der anderen Richtung an, denn so entdecken Sie neue Perspektiven und weitere Details. Für weitere Informationen lohnt sich ein Blick auf die Homepage auf www.sandskulpturen-usedom.de.

Dodaj nową odpowiedź

  • Adresy internetowe są automatycznie zamieniane w odnośniki, które można kliknąć.
  • Dozwolone znaczniki HTML: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Znaki końca linii i akapitu dodawane są automatycznie.

Więcej informacji na temat formatowania

[] Najnowsze komentarze

Titel Autor Data
unterkunft im haus für urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 wrz. 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene Bürger Anonim 14 wrz. 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 sie. 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 lp. 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 lp. 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 lp. 2017 - 04:12

[] Najczęściej czytane

bomba portal.jpg

Przypominamy. W poniedziałek (25 listopada) należy spodziewać się kolejnych utrudnień w funkcjonowaniu dwóch przepraw promowych w Świnoujściu. Wszystko z powodu wydobycia i transportu morskiej miny lotniczej przez specjalistów z 8. Flotylli Obrony Wybrzeża. Niewybuch to brytyjska lotnicza mina morska typu Mk VI. Obiekt znajduje się na torze wodnym Szczecin-Świnoujście. Ma 425 kg materiału wybuchowego.

portal parki.jpg

W ciagu dwóch lat w Międzyzdrojach powstanie 9 różnorodnych parków i miejsc rekreacji. To jeden z największych projektów dotyczących terenów zielonych w mieście. Dzięki temu wyeksponowane mają być miejsca, które do tej pory były zaniedbane i niewykorzystane. Z drugiej strony miasto chce poprawić swój wizerunek wśród turystów.

portal Black Fraydey.jpg

Podczas Czarnego Piątku, bilety na prom Skania i Polonia będzie można nabyć z rabatem 50%. Promocji podlega cały cennik podstawowy przewoźnika (bez ofert specjalnych, takich jak pakiety, wycieczki czy karnety 10–przejazdowe). Aby obniżyć cenę biletu, wystarczy użyć kodu rabatowego: BF.

molo portal.jpg

Jak podaje niemiecka gazeta Ostsee Zeitung holenderska firma rozpoczęła wyburzanie nieczynnego mola w Koserow. W jego miejsce powstanie zupełnie nowy obiekt. Inwestycja ma się zakończyć w drugiej połowie 2020 roku.