Auf Kommentar antworten

latarnia portal.jpg

Zwar ist das Rechtsufer von Swinem├╝nde unter Touristen nicht so popul├Ąr wie der linke Stadtteil, aber es hat auch seine sch├Ânen Seiten. Hier befinden sich der Leuchtturm und das Gerhard Fort - eines der wichtigsten Denkm├Ąler der Stadt. Es ist jetzt wesentlich einfacher sie zu erreichen. Dank einer direkten Verbindung mit einem Ausflugsschiff k├Ânnen beide Sehensw├╝rdigkeiten in etwa zwei Stunden besichtigt werden!

Der Swinem├╝nder Leuchtturm - der h├Âchste Leuchtturm in Polen und einer der h├Âchsten der Welt. Er wurde 1857 in Betrieb genommen. Damals diente er als Lichtquelle mit einer leistungsstarken Lampe aus vier dicken Dochten, die mit Raps├Âl gespeist wurden. Heute ist das Licht des Leuchtturms aus ├╝ber 40 Kilometern Entfernung zu sehen. Der Turm selbst, ist 64,8 m hoch. Es gibt ├╝ber 300 Treppen, die auf die Spitze f├╝hren. Das besteigen erfolgt gegen den Uhrzeigersinn. Der Swinem├╝nder Leuchtturm zeigt als einziger auf der Welt, die Richtung anhand von zwei Farben an. An der Ostsee ist wei├čes Licht zu sehen und am Stettiner Haff rotes Licht. Heute spielt der Swinem├╝nder Leuchtturm vorwiegend eine touristische Rolle. Es ist fast vollst├Ąndig automatisiert und mit Ger├Ąten der neuesten Generation ausgestattet.

Das Gerhard Fort ÔÇô bekannt auch als West Fort - ist das am besten erhaltene K├╝stenfort in Europa. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut. Es sollte den Hafen gegen die feindliche Flotte verteidigen. Bis heute sind darin unterirdische Munitionslager, ein Wassergraben und Wassert├╝rme erhalten, von wo der Beschuss durchgef├╝hrt wurde. Das Fort ist die letzte preu├čische Garnison in Europa. Touristen besuchen die Festung unter der Obhut eines uniformierten preu├čischen Soldaten. W├Ąhrend der F├╝hrung, lernen sie seine Geschichte kennen und durchlaufen mehrere Tests, um festzustellen, ob sie f├╝r den Milit├Ąrdienst geeignet sind. Der Besuch endet mit einer milit├Ąrischen Note und einem Kanonenschuss.

INFORMATIONEN & TICKETS
an der Kasse Swinemünde ul. Wybrzeże Władysława IV/35, Tel. + 48 91 / 32 24 588,
an der Promenade Sun & Snow ul. Uzdrowiskowa 18,
Mi─Ödzyzdroje: an der Kasse am Pier, Viking Tour, Tel. +4891 32 80 992
Adler-Schiffe Polska Sp. z o.o. Tel. +4891-324588, online buchen: www.adler-schiffe.de

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

ostseebus.jpg

Die St├Ądtische Verkehrsgesellschaft (KA) beabsichtigt, den Personenverkehr zwischen Swinem├╝nde und den Kaiserb├Ądern wieder aufzunehmen. Eine solche Erkl├Ąrung wurde von der Vorsitzenden der Gesellschaft El┼╝bieta Bogdanowicz abgegeben. Die Linie soll im Fr├╝hjahr n├Ąchsten Jahres eingef├╝hrt werden.

serce portal.jpg

Seit einigen Jahren h├Ąngten verliebte Paare am Gel├Ąnder eines Fu├čg├Ąngerweges auf den D├╝nen Vorh├Ąngeschl├Âsser mit ihren Initialen. Nach einiger Zeit sind es jedoch zu viele geworden. Dies drohte mit Besch├Ądigungen des Gel├Ąnders. Das Sport- und Freizeitzentrum "Wyspiarz" in Swinem├╝nde hatte die Idee, einen speziellen Platz vorzubereiten, damit die Verliebten und nicht nur, ihre Gedenkschl├Âsser dort hinterlassen k├Ânnten.

przystań portal.jpg

Es wird auf jeden Fall ein sehr attraktiver Yachthafen sein. Das Hotel liegt an der sch├Ânen Delta des Flusses Swine und bietet Platz f├╝r 60 Einheiten. Es ist die Rede ├╝ber den neuen Yachthafen in ┼üun├│w am rechten Ufer von Swinem├╝nde, der am Samstag offiziell er├Âffnet wurde. Es ist bereits der 18. Yachthafen auf dem Westpommerschen Segelweg und zweiter in Swinem├╝nde.

moloportal.jpg

Am Montagabend haben die Koserower entschieden, dass eine holl├Ąndische Firma die neue Seebr├╝cke errichtet. Der Abriss soll noch in diesem Jahr erfolgen. Derweil wird am Neubau der Grundschule geplant.