Auf Kommentar antworten

bornholm.jpg

Die dänische Insel Bornholm ist unter polnischen Touristen immer beliebter. Jetzt wird es noch einfacher sein, sie zu erreichen. Polska Żegluga Bałtycka (Reeder Polferries) beschloss ab 2018 eine Sommerverbindung zwischen Swinemünde und Bornholm herzustellen. Diese wird von der Fähre „Cracovia“ bedient, die bereits die erste technische Fahrt zum dänischen Hafen Rønne hinter sich hat.

Es wurde überprüft, ob die Fähre dort sicher anlegen kann. Die Kreuzfahrt verlief reibungslos. „Cracovia“ wird vom 30. Juni bis September auf Borholm fahren. Die Fähre soll um 10.00 Uhr in Swinemünde auslaufen. Die Fahrt auf die dänische Insel dauert ca. 5 Stunden. Die Rückfahrt nach Swinemünde beginnt um 18.00 Uhr. „Cracovia“ kann insgesamt 650 Passagiere, 64 Pkw’s und über 120 Lastwagen transportieren.

Foto: Andrzej Ryfczyński

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus für urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene BĂĽrger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

obwodnica 2.jpg

Der Bau der neuen östlichen Umgehungsstraße von Swinemünde auf Usedom soll noch im November abgeschlossen werden. Sie wird die Fahrt von neuem Tunnel in den westlichen Stadtteil erleichtern.

wypadekportal.jpg

Schweigeminute für einen Swinemünder: Die Stadt gedenkt eines 22-jährigen Hafenarbeiters, der bei Umschlagarbeiten mit einer Gondel abstürzte und starb. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Viele Bürger fragen sich: Hätte sein Tod verhindert werden können?

marina portal.jpg

Swinemünde will im maritimen Tourismus aufrüsten. Die Marina im Yachthafen soll modernisiert werden. Die Pläne sehen eine Erweiterung der Liegekapazität auf 470 Plätze vor. Heute können 220 Yachten und Motorboote an den Stegen anlegen. Insgesamt bietet der Yachthafen Platz für etwa 350 Einheiten. Die Modernisierungspläne gehen davon aus, dass die Zahl der Plätze an den Anlegestellen in wenigen Jahren auf 470 steigen werden.