Auf Kommentar antworten

elektryka3portal.jpg

Auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt Intermarche (in der Nähe der UBB-Station) ging die erste Ladestation für Elektrofahrzeuge in der Region in Betrieb. Sie ist an sieben Tagen in der Wocheverfügbar. Die Schnellladestation war die Idee vomIntermarche in Swinemünde und dem Unternehmen Garo. Das Gerät ähnelt einer kleinen Parkuhr.

„Je nach Fahrzeug, reichen 20 Lademinuten um über 100 Kilometer zu fahren“, lobt Inhaber Jakub
Dziekonski.

Die Fahrzeuge könnten in Swinemünde kostenlos geladen werden. Der Fahrer muss aber ein spezielles Kabel besitzen. Mit dem Konverter, können dann auch Elektro-Scooter und Rollstühle geladen werden. 100 Kilometer mit dem strombetriebenen Auto entsprechen Kosten von etwa fünf Zloty. Nur wenn die Ladestation einen
kostenlosen Service anbietet, ist die Fahrt umsonst.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot. organizator

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

pumptruck portal.jpg

Auf diesen Moment haben Kinder und Jugendliche lange gewartet: In Swinemünde wurde der erste Fahrrad-Pumptrack eröffnet. Dabei handelt es sich um einen speziellen Parcours, der als Rundkurs angelegt ist und dessen Fahrbahn, der Biketrail, aus schnellen Kurven und Sprungelementen besteht. Die Anlage befindet sich in der Grunwaldzka-Straße neben dem PEC-Heizwerk.

głowacki.jpg

Das Segelschiff „Kapitän Głowacki“ steht zum Verkauf. Der polnische Yachtverband kann die immensen Reparaturkosten für das schwimmende Denkmal nicht aufbringen. Deshalb soll das schwimmende Denkmal veräußert werden.

palmy portal1.jpg

Nach der Winterpause, unter speziellen Zelten, sind die exotischen Bäume wieder eine Promenadendekoration. Und wie es aussieht, tut ihnen das Küstenklima gut. Auf den Palmen sind schöne gelbe Blumen zu sehen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Bäume richtig wachsen.