Auf Kommentar antworten

szlak św.Jakuba

In Swinemünde wurden jetzt Schilder für Pilger aufgestellt, die den Pommerschen Jakobswegentlang wandern. Im Mittelalter führte dieser Wegvon Danzig durch Sianowo, Lebork, Leba, Ustka, Kolberg nach Stettin. Derzeit führt der Jakobsweg von Wollin einmal in Richtung Swinemünde nach Rostock (unter anderem durch Kamminke, Garz, Greifswald) und in Richtung Stettin nach Frankfurt an der Oder. Der Weg in Westvorpommernhat eine Gesamtlänge von rund 314 Kilometern. Auf dem Weg befinden sich 160 westpommersche Ortschaften, fast 70 historische Kirchen und Dutzende andere kulturelle Objekte und Naturgebiete.

In der letzten Woche haben die Kommunen und Tourismusorganisationen in Stettin eine Absichtserklärung über die weitere Entwicklung des Produkts unterzeichnet, unter anderem eine gemeinsame Schaffung und Förderung des Jakobsweges. Das Projekt wurde im Rahmen der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit im südlichen Ostseeraum umgesetzt.

„Der St. Jakobsweg ist ein kulturelles und geistliches Reichtum. So können wir zeigen, welche schönen Plätze es bei uns gibt. Das ist auch eine Chance für die Wiederbelebung von vielen Orten in unserer Region. Dies ist eine große Herausforderung“, sagt der stellvertretende Marschall von Westpommern, Andrzej Jakubowski.

In Swinemünde führt der Weg durch die folgenden Straßen: Wolinska, Pomorska, Ludzi Morza, Norweska, Barlickiego bis zur Fährüberfahrt „Bielik“. Weiter durch Wybrzeze Wladyslawa IV, Kollataja,
11. Listopada, Slaska, Grunwaldzka, Krzywa in Richtung Kamminke. Das neue touristische Produkt wurde entwickelt,umdas kulturelle Erbe zu stärken, was später für die regionale Entwicklung nützlich sein wird. Es geht vor allem darum, die Menschen zu ermutigen, verschiedene Länder und Regionen ohne großes Tempo zu besichtigen, die Vielfalt zu schmecken, so wie es im Altertum war. Beachtenswert ist es, dass der Jakobsweg im Jahr 1987 auf die Liste des Unesco-Weltkulturerbes eingetragen worden ist. Als Jakobsweg (spanisch Camino de Santiago) wird eine Anzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die alle das angebliche Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela in Galicien
(Spanien) zum Ziel haben.

Quelle: Ostsee Zeitung

Fot.ZUM

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

pumptruck portal.jpg

Auf diesen Moment haben Kinder und Jugendliche lange gewartet: In Swinemünde wurde der erste Fahrrad-Pumptrack eröffnet. Dabei handelt es sich um einen speziellen Parcours, der als Rundkurs angelegt ist und dessen Fahrbahn, der Biketrail, aus schnellen Kurven und Sprungelementen besteht. Die Anlage befindet sich in der Grunwaldzka-Straße neben dem PEC-Heizwerk.

głowacki.jpg

Das Segelschiff „Kapitän Głowacki“ steht zum Verkauf. Der polnische Yachtverband kann die immensen Reparaturkosten für das schwimmende Denkmal nicht aufbringen. Deshalb soll das schwimmende Denkmal veräußert werden.

palmy portal1.jpg

Nach der Winterpause, unter speziellen Zelten, sind die exotischen Bäume wieder eine Promenadendekoration. Und wie es aussieht, tut ihnen das Küstenklima gut. Auf den Palmen sind schöne gelbe Blumen zu sehen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Bäume richtig wachsen.