Auf Kommentar antworten

parkomaty euro

Wahrscheinlich ist es bald möglich, an Swinemünder Parkuhren mit zwei Währungen zu bezahlen. Denn am 31. Oktober ist der Vertrag mit dem derzeitigen Anbieter der gebührenpflichtigen Parkzonen abgelaufen und die Stadt bereitet eine neue Ausschreibung vor. Eine der Vertragsoptionen soll sein, die Gebühren in zwei Währungenzu bezahlen. Eine ähnliche Lösung gibt es bereits in anderen Städten. Der neue Betreiber SPP soll zu Beginn des Jahres 2014 gewählt werden. Die neue Regelung wäre sinnvoll für ausländische Besucher, denn sie würde auch Betrug vorbeugen.Denndeutsche Touristen, die in der kostenpflichtigen Zone parken, werden in der Saison beim Geldumtausch von Euro zu Zloty oft übers Ohr gehauen– vor allem in der Wojska Polskiego Straße.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot. Sławek Ryfczyński

Antworten

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

pumptruck portal.jpg

Auf diesen Moment haben Kinder und Jugendliche lange gewartet: In Swinemünde wurde der erste Fahrrad-Pumptrack eröffnet. Dabei handelt es sich um einen speziellen Parcours, der als Rundkurs angelegt ist und dessen Fahrbahn, der Biketrail, aus schnellen Kurven und Sprungelementen besteht. Die Anlage befindet sich in der Grunwaldzka-Straße neben dem PEC-Heizwerk.

głowacki.jpg

Das Segelschiff „Kapitän Głowacki“ steht zum Verkauf. Der polnische Yachtverband kann die immensen Reparaturkosten für das schwimmende Denkmal nicht aufbringen. Deshalb soll das schwimmende Denkmal veräußert werden.

palmy portal1.jpg

Nach der Winterpause, unter speziellen Zelten, sind die exotischen Bäume wieder eine Promenadendekoration. Und wie es aussieht, tut ihnen das Küstenklima gut. Auf den Palmen sind schöne gelbe Blumen zu sehen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Bäume richtig wachsen.