Die BĂ€derarchitektur - ein bauliche Besonderheit

arch2.JPG

Der frĂŒhere Baustil in den SeebĂ€dern der sĂŒdlichen OstseekĂŒste wurde zu einem Markenzeichen, darunter auch in SwinemĂŒnde und in den benachbarten drei Badeorten Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin. Ihm wurden schon verschiedenste Veranstaltungen, VortrĂ€ge und Internetseiten gewidmet. Auch im polnischen ƚwinoujƛcie pflegt man die BĂ€derarchitektur mit großer Sorgfalt.
Der einzigartige architektonische Stil entwickelte sich im spĂ€ten 19. und frĂŒhen 20. Jahrhundert. Die Villen, Pensionen, LogierhĂ€user und Gartenanlagen, die seinerzeit in SwinemĂŒnde, Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin entstanden, waren ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Stellung des Bauherren. Heute gelten sie als Baudenkmale, die der Umgebung einen legendĂ€ren Reiz verleihen. Einige spielen mit dem Vorbild der Renaissance, andere mit Klassizismus oder Barock. Jedes GebĂ€ude ist anders, doch alle gehören zusammen. HĂ€ufig sind es zwei- bis viergeschossige Bauten, deren Fassaden durch Balkone, Loggien und Veranden gekennzeichnet sind. GrĂ¶ĂŸere Objekte sind mit Risaliten verziert, die ĂŒber die gesamte GebĂ€udehöhe aus der Wand hervorspringen. Andere zeichnen sich durch  antikisierende SĂ€ulen, Pilaster, Tympana und charakteristische TĂŒrmchen aus. Die Fassaden sind in hellen Farben gehalten, wie etwa Weiß, HellgrĂŒn, Beige und Hellblau.
Zu den  reprĂ€sentativsten Objekten der BĂ€derarchitektur gehören der 1890 im schlossĂ€hnlichen Stil erbaute „Ahlbecker Hof“, die „Villa Oppenheim“ in Heringsdorf die zu einem Lieblingsmotiv des amerikanischen Malers Lyonel Feininger wurde, und eines der Ă€ltesten Beispiele der BĂ€derarchitektur - die heutige „Villa Achterkerke“, die 1845 in Heringsdorf errichtet wurde. Eines der kunsthistorisch bedeutendsten Bauwerke ist wegen seines Glasmosaiks die 1883 von Antonio Salviati erbaute „Villa Oechsler“. In SwinemĂŒnde haben in den letzten Jahren die LogierhĂ€user „SwaroĆŒyc“ und „Bursztyn“ wieder ihren alten Glanz bekommen.

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus fĂŒr urlaub mit dialyseplatz ist es möglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene BĂŒrger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

tunel portal mszyna.jpg

Zwei Ozeane, vier Meere und zahlreiche KanĂ€le und Buchten. Insgesamt 10350 Seemeilen. Genau diese Entfernung muss die Tunnelbaumaschine ĂŒberwinden, die demnĂ€chst unter dem Fluss Swine einen Tunnel bohren wird, die gerade ihre Reise von China nach SwinemĂŒnde begonnen hat. Seit Mitte Juni dauerte die Abnahme dieser wichtigsten Anlage. Aufgrund des Coronavirus fand der gesamte Vorgang aus der Ferne statt. Polnische Ingenieure und Techniker stellten chinesischen Partnern viele Fragen und beobachteten alle Teile der Maschine mit großer Sorgfalt. Das war gar nicht so einfach.

torres portal.jpg

SwinemĂŒnde. Bis zum 20. August im El Papa Cafe Hemingway (Boh. Wrzeƛnia Str. 69): eine Ausstellung von Runhild WIRTH - Francesca auf dem Fahrrad. Die KĂŒnstlerin lebt in Berlin. Anfang der neunziger Jahre studierte sie Bildende Kunst in Dresden, London und New York. Sie arbeitet seit ĂŒber 30 Jahren als unabhĂ€ngige KĂŒnstlerin. Sie reist gerne unkonventionell. Von Berlin bis zur Ostsee fĂ€hrt sie mit einem Fahrrad und einem Zeichenblock. Was steht auf dem Programm?

portal Veo_0.jpg

Vor der Sommersaison 2021 wird der Bau weiterer baltischer Radwege in Westpommern abgeschlossen sein. Ein wesentlicher Teil der Velo Baltica-Route soll ebenfalls markiert werden. Einer seiner Abschnitte SwinemĂŒnde - Misdroy - Ɓukęcin wird derzeit entworfen. Aufgrund der geplanten Industrieinvestitionen am rechten Ufer von SwinemĂŒnde ist noch nicht genau bekannt, wann der Abschnitt nach Misdroy fertiggestellt sein wird. Die GesprĂ€che zu diesem Thema dauern noch.

PeenemĂŒnde portal.jpg

Wenn das Faulenzen am Strand gerade frei hat, ist ein Besuch im Historisch - Technischen Museum PeenemĂŒnde sehr zu empfehlen. Derzeit sind zwei neue Ausstellungen zu sehen. Die erste ist eine Sonderausstellung mit dem Titel "Albert Speer in der Bundesrepublik Deutschland. Umgang mit der deutschen Vergangenheit“ vom Dokumentationszentrums ReichsparteitagsgelĂ€nde in NĂŒrnberg. Eine weitere Ausstellung mit dem Titel "INNOspaceEXPO - ALL.TÄGLICH!" prĂ€sentiert die Auswirkungen der Raumfahrt auf das tĂ€gliche Leben der Menschen.