Die K├Ânige und Kaiser kommen! Geschaffen aus Sand und Wasser

piaski 7 2021.jpg
piaski 5 2021.jpg
piaski 6 2021.jpg
piaski 4 2021.jpg
piaski 3 2021.jpg
piaski 2 2021.jpg
piaski 2021.jpg

Das internationale K├╝nstlerteam ist erneut auf der Insel Usedom, um uns auf eine Reise durch die Weltgeschichte einzuladen. Ihre Sandskulpturen sind unter wei├čen Zelten direkt neben dem Grenz├╝bergang Swinem├╝nde-Ahlbeck zu sehen. Das Thema der diesj├Ąhrigen Ausstellung lautet ÔÇ×Kaiser und K├ÂnigeÔÇť. Die K├╝nstler haben ├╝ber 60 Skulpturen gebaut, die vor allem Personen darstellen, die den Menschen und die Welt am st├Ąrksten beeinflusst haben.

Einige von ihnen hatten einst gro├če Macht und regierten viele L├Ąnder. Andere dagegen waren f├╝r ihr Genie und ihre zahlreichen Talente bekannt. Die meisten geschaffenen Figuren existierten wirklich, wie die sch├Âne Kleopatra, das Kriegsgenie Napoleon Bonaparte oder der letzte gro├če aztekische Herrscher Montezuma II. In der Ausstellung sind auch fiktive Figuren, die aus Geschichten und Sagen bekannt sind - Tarzan, die Bienenk├Ânigin aus den M├Ąrchen der Gebr├╝der Grimm oder Zeus und Thetis. Es gibt auch viele Stars aus der Musikwelt und Bauwerke, die aus der Geschichte bekannt sind. Camelot macht einen gro├čen Eindruck - die riesige Burg von K├Ânig Artus mit Rittern und die Inszenierung der Schlacht der r├Âmischen Legionen mit den Barbaren. Auf eine sehr interessante Weise werden die Kaiserb├Ąder dargestellt. Die K├╝nstler begeistern wie immer mit ihrem K├Ânnen. Die Pr├Ązision, mit der die Skulpturen hergestellt wurden, und die Liebe zum Detail sind erstaunlich! Sie taten dies nur mit einfachen Werkzeugen. Die Skulpturen selbst bestehen nur aus Wasser und Sand. Die Ausstellung ist ein gro├čer Spa├č f├╝r die ganze Familie und eine interessante Geschichtsstunde. W├Ąhrend der Tour ist viel Wissenswertes ├╝ber Sand zu erfahren, wozu er dient, woraus er besteht und wie er hergestellt wird. Nach der Tour besteht die M├Âglichkeit einen kleinen Gastronomiebereich in Anspruch zu nehmen. Es werden sowohl warme Speisen als auch Getr├Ąnke angeboten. Au├čerdem k├Ânnen vor Ort verschiedene B├╝cher, Alben und Reisef├╝hrer eingekauft werden. Herzlich Willkommen!

W├Ąhrend des Besuchs ist auf die w├Ąhrend der Pandemie geltenden Sicherheitsregeln zu achten, es gilt Nasen- und Mundschutz. Desinfektionsmittel stehen vor Ort zur Verf├╝gung.

Der Sand f├╝r die Skulpturen stammt aus den Kiesgruben Pudagla auf der Insel Usedom. Er hat eine entsprechende Struktur, dank der die Figuren ├╝ber viele Monate unver├Ąndert bleiben k├Ânnen. Beim Anfertigen der Skulpturen ist es wichtig, den Sand so zu kneten, dass er optimal hart ist.

Die Ausstellung ist t├Ąglich zwischen 10.00 und 18.00 Uhr (letzter Einlass um 17.30 Uhr) bis zum 7. November 2021 ge├Âffnet.