Zehn Bewerber fĂŒr Tunnel-Ausschreibung

tuneliportal_0.jpg

Bei einer europaweiten Ausschreibung fĂŒr die Erarbeitung eines Funktions-Nutzungskonzept, das die Kosten fĂŒr einen Tunnelbau zwischen den Inseln Wollin und Usedom in SwinemĂŒnde analysiert, wurden jetzt zehn Angebote eingereicht. Dies ist erforderlich, um konkrete Vorstellungen ĂŒber „Design und Aufbau“ zu gewinnen. Die Zusage der Ausschreibung wird nach der ÜberprĂŒfung aller Angebote bekannt gegeben.

Ausschreibungsbeginn war Anfang Juli, das Ende am vergangenen Freitag. Unter den Unternehmen,
die sich an der Ausschreibung beteiligt haben, sind Firmen aus Danzig, Krakau, Warschau, Deutschland, Mailand und London. Die Höhe der Angebote variiert zwischen 1,7 Millionen bis zu mehr
als 10 Millionen Zloty brutto. Den höchsten Preis hat ein Konsortium deutscher Unternehmen aus Greifswald und Hamburg abgegeben. Weniger als zwei Millionen Zloty haben Unternehmen aus Danzig,Krakau und Mailand vorgeschlagen. Der Auftraggeber – die Stadt SwinemĂŒnde – hat fĂŒr die AusfĂŒhrung des Auftrags rund 5,5 Millionen Zloty geplant. 85 Prozent dieser Summe sollen aus EU-Mitteln kommen.

„Nach der PrĂŒfung der Angebote unter der formal juristischen Sicht, wird der Gewinner der Ausschreibung bekannt gegeben“, sagt Robert Karelus, Sprecher des PrĂ€sidenten von SwinemĂŒnde.
„Wir hoffen, dass es keine Abberufung geben wird und die Stadt einen Vertrag mit dem Auftragnehmer unterzeichnen kann“, sagt er.

Der kĂŒnftige Auftragnehmer erhĂ€lt nach zum Zuschlag zwölf Monate Zeit, seine Arbeit abzuliefern.
Gegenstand der Ausschreibung ist die Erstellung eines Funktions-Nutzungskonzept. Vor- und Nachteile,
sowie Aufwand und Nutzen sollen analysiert werden. Es geht auch um die AusfĂŒhrung von geologischen
Arbeiten und die Vorbereitung einer hydrogeologischen Dokumentation sowie die Bearbeitung von einem Raum- und Programmbezogenem Konzept. Der Auftragnehmer des Funktions- Nutzungsprogramms soll auch die Kosten fĂŒr den Tunnelbau einschĂ€tzen. Laut den neuesten SchĂ€tzungen belaufen sich die Investitionskosten auf 630 Millionen Zloty Netto. SwinemĂŒndehat ihren eigenen Anteil in Höhe von 120 Millionen Zloty erklĂ€rt, soweit sie Steuereinnahmen von der Gesellschaft Polskie LNG erhalten, die das Gasterminal im Stadtteil WarszĂłw baut.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzufĂŒgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und AbsĂ€tze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂŒber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
FĂŒhrung nur auf polnisch viel Anonim 17 Jul 2017 - 16:45
**ABZOKE in Ahlbeck** Anonim 3 Jul 2017 - 20:26
dialyse Herr Wilfried Brune Anonim 26 Jun 2017 - 11:48
Parkautomat Anonim 25 Jun 2017 - 18:18
Do CIĘƻARÓWKI Anonim 25 Jun 2017 - 16:28
CIĘƻARÓWKI Anonim 24 Jun 2017 - 21:38

[] meist gelesen

tankowiec.jpg

Im SwinemĂŒnder LNG-Terminal ist erstmals amerikanisches FlĂŒssiggas entladen worden. Vom Tanker „Clean Ocean“ (289 Meter lang und 46 Meter breit) aus Louisiana wurden insgesamt 100 Millionen Kubikmeter Gas umgepumpt.

prom.jpg

Seit Juni ist im Ostseebad SwinemĂŒnde an der FĂ€hrverbindung im Zentrum eine dritte AutofĂ€hre in Betrieb. Die zusĂ€tzliche FĂ€hre ist tĂ€glich von 8.15 Uhr bis 18.15 Uhr unterwegs. Sie ergĂ€nzt den Takt der zwei bestehenden FĂ€hren und bleibt bis September im Betrieb.

Quelle: Ostsee Zeitung

piaski5.jpg

Tauchen Sie ab in eine einzigartige Unterwasserwelt aus Sand: Vom 08. April bis zum 05. November 2017 können Besucher tĂ€glich von 10.00 – 18.00 Uhr eine faszinierende Kunst bestaunen. Das Sandskulpturen Festival Usedom auf dem Grenzparkplatz befindet sich, in den weißen Zelten direkt neben der UBB-Haltestelle „Ahlbeck Grenze“, zwischen dem deutschen Kaiserbad Ahlbeck und der polnischen Stadt SwinemĂŒnde. Unter dem Thema „Maritime Abenteuer“ hat ein internationales KĂŒnstlerteam, auf einer ĂŒberdachten AusstellungsflĂ€che von 4.000 Quadratmeter, aus rund 9.500 Kubikmeter Spezialsand, faszinierende Sandskulpturen modelliert.

auta.jpg

Am Sonntag den 25. Juni rollt der eCorso Berlin-Usedom zum ersten Mal durch ƚwinoujƛcie. Dies ist eine lautlose Demonstration fĂŒr gute Luft im Kurort. Es zeigt, dass E-MobilitĂ€t keine Zukunftsmusik mehr ist. Im Hafen „Basen PóƂnocny“ um 10:30 Uhr sind dannmehr als 20 E-Autos zu bewundern!