Swinem├╝nde kann sich die Maut in Richtung Kaseburg nicht leisten

Karsib├│r most

Scheitert die Maut bereits, bevor sie eingef├╝hrt wurde? Die Stadt Swinem├╝nde erw├Ągt ernsthaft auf die Geb├╝hr f├╝r die Br├╝cke, welche die Insel Wollin mit Kaseburg verbindet, zu verzichten. Jetzt wurde zum zweiten Mal ein Ausschreibungsverfahren f├╝r ung├╝ltig erkl├Ąrt, weil kein passender Auftragnehmer f├╝r die Bedienung des Mautsystems gefunden werden konnte ÔÇô die Kosten f├╝r die Dienstleistung waren zu hoch. ÔÇ×Ein Unternehmen hat angeboten, diesen Service f├╝r ├╝ber eine MillionZloty (240 000 Euro) durchzuf├╝hren. Dies ist entschieden mehr, als wir f├╝r diesen Zweck im st├Ądtischen Haushalt bestimmt habenÔÇť, sagt Robert Karelus vom Stadtamt in Swinem├╝nde. In diesem Jahr hat die Stadt noch eine weitere Ausschreibung geplant. Wenn diese wieder negativ ausf├Ąllt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass es keine Maut f├╝r die Br├╝cke geben wird. Die Zeit spielt gegen die Stadt. Jeder Monat Versp├Ątung bedeutet Verlust von Geld, das die Stadt von der Mehrwertsteuer zur├╝ckerstatten kann. Es gehtumetwa achtMillionen Zloty (1,9 Millionen Euro) ÔÇô f├╝r Swinem├╝nde eine sehr gro├če Summe. Die Millionen kann man nur auf eine Weise zur├╝ckbekommen: Laut Vorschriften muss man eine Maut f├╝r die Br├╝cken├╝berfahrt einf├╝hren. Der Stadtrat hat bereits so eine L├Âsung akzeptiert und die Geb├╝hren festgelegt. Die Maut sollte zwei Zloty (rund 50 Cent; in beide Richtungen) betragen. Jahreskarten f├╝r unbegrenzte ├ťberfahrten sollten zehn Zloty (2,40
Euro) kosten. Alles umsonst. ÔÇ×Wenn das Ergebnis der n├Ąchsten Ausschreibung f├╝r uns nicht zufriedenstellend ist, denken wir ernsthaft dar├╝ber nach, auf die Geb├╝hren zu verzichtenÔÇť, sagt Karelus. ÔÇ×Durch den hohen Betrag f├╝r die Installation der Ger├Ąte und vor allem durch die Inbetriebnahme, die mehrere Monate dauert, wird sich das nicht lohnen.ÔÇť ├ťber die Nichteinf├╝hrung der Geb├╝hren w├╝rden sich mit Sicherheit die Bewohner von Kaseburg freuen, die von Anfang an Vorbehalte gegen die Idee der Stadt hatten. Sie wollten keine Behinderungen beim Passieren der Br├╝cke und bef├╝rchten, dass es Touristen abschrecken wird. Die Stadt versprach jedoch, dass von der zur├╝ck gewonnenen Steuer eine Kanalisation gebaut wird. Die neue Br├╝cke zwischen Wollin und Kaseburg wurde im Jahr 2012 gebaut. Sie ist 407 Meter lang und 9,3 Meter breit, hat eine zweispurige Fahrbahn und einen Fu├čg├Ąngerweg. Sie kostete rund 40
Millionen Zloty (9,5 Millionen Euro). Das Geld f├╝r den Bau kam ausschlie├člich aus dem Haushalt von Swinem├╝nde. Sie ersetzte die alte Piastowskibr├╝cke, die bereits mehr als 45 Jahre alt war.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot.Marek Czasnoj─ç

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 M├Ąr 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przyb─Öd─ů kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

rowery portal.jpg

33,3 Kilometer ÔÇô genau das ist derzeit die Gesamtl├Ąnge der Fahrradwege und -strecken in Swinem├╝nde. F├╝r eine polnische Stadt ist es recht viel, doch im Vergleich zu Deutschland schneidet das Resort nicht so gut ab. Das soll nun bald besser ausfallen. Nur in diesem Jahr hat sich die L├Ąnge der Radwege in Swinem├╝nde um 1,3 km erh├Âht.

reflektor portal.jpg

Das Museum f├╝r K├╝stenverteidigung in Swinem├╝nde, das sich seit mehreren Tagen in Fort Gerhard befindet, verf├╝gt ├╝ber einen leistungsstarken Flugabwehrscheinwerfer, der von einem BMW Aggregat angetrieben wird. Dies ist das einzige derartige Ausstellungsst├╝ck in ganz Polen und eines der wenigen in Europa! Es wiegt fast 10 Tonnen, stammt aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und kam direkt vom Polarkreis nach Polen!

portal deweloperzy.jpg

Umweltsch├╝tzer und Stadtarchitekten alarmieren. In etwa einem Jahrdutzend wird es an der polnischen K├╝ste weder unber├╝hrte Str├Ąnde mehr geben noch Orte, an denen man sich weit vom Alltagstress und den Touristenmassen auf dem Lande entspannen k├Ânnte. All das wegen der Entwickler, die auf Teufel kommt raus Apartmenth├Ąuser bauen. In Swinem├╝nde im K├╝stenbezirk wurden praktisch alle Grundst├╝cke in Richtung der Wellenbrecher verkauft.

wiatrak portal.jpg

Die beliebte Windm├╝hle sorgt f├╝r gro├če Verwunderung unter Touristen. Bislang das wei├če Symbol von Swinem├╝nde, jetzt nicht nur v├Âllig ver├Ąndert, aber auch f├╝r Besucher unzug├Ąnglich. Es verlor auch seine Fl├╝gel. Viele Touristen sind etwas unzufrieden, denn fast jeder m├Âchte ein Foto, mit der Windm├╝hle im Hintergrund haben. Man sollte jedoch geduldig sein.