Polnisches Festival ĂĽberschreitet die Grenze

karuzela

Schon zum fünften Mal kommt in Swinemünde das „Cooltur-Karussell“ in Gang – die größte Veranstaltung in der Sommersaison. Die Jubiläumsedition des Festivals findet vom 19. bis 21. Juli statt. Zumersten Mal in der Geschichte wird das Karussell die Grenze über schreiten und nach Heringsdorf kommen. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet „Liebe und Handeln“. Auf 11 Bühnen wurden 150 Ereignisse vorbereitet – Autorentreffen, Debatten, Konzerte, Theaterspektakel und Workshops. Gerade vereinbarten die polnischen und deutschen Partner auf Usedom die genauen Termine.

„Wir haben uns die Frage gestellt: wie viele berühmte Deutsche kennen wir? Es endete mit fünf bis sechs Namen. Ähnlich haben die Frage die Deutschen beantwortet, die vor allem bekannte polnische Fußballspieler und Lech Walesa aufgezählt haben. Dies zeigt, dass wir uns als Nachbarn eigentlich schlecht kennen. Daher kam die Idee, ein deutsch-polnisches Festival zu veranstalten. Mit Hilfe des deutschen Botschafters in Warschau ist uns das gelungen“, sagt Marek Ratajczak, Geschäftsführer der Stiftung des Nationalen Zentrums für Künstlerisches Schaffen, die zusammen mit Swinemünde, Heringsdorf und der Westpommerschen Woiwodschaft Hauptorganisator der Veranstaltung ist.

Während des Festivals werden 80 Persönlichkeiten aus der Kultur-,Medien- Sport- und Wissenschaftswelt auftreten. Es wird Konzerte, Debatten, Autorentreffen, Theaterspektakel, Straßenauftritte und Workshops geben.Im Fort Gerhard in Swinemünde wird ein Kampf aus den Zeiten des 1. Weltkriegs aufgeführt. Ihre Teilnahme an dem Karussellhaben unteranderem die First Ladies Polens und Deutschlands, Anna Komorowska und Daniela Schadt, Danuta Walesa, Ehefrau von Lech Walesa, sowie die ehemaligen Minister präsidenten und Vizepremiers Polens, Jan Krzysztof Bielecki und Leszek Balcerowicz, angesagt.

„Unser Ziel ist es, dass das Festival auf beiden Seiten der Grenze regelmäßig stattfindet. Wir suchen nach einem entsprechenden Partner auf der deutschen Seite“, fügt Ratajczak hinzu.

Im Rahmen des Festivals wird am 20. Juli im Heringsdorfer Maritim-Hotel das Konzert „Vergifteter
Mozart“ und am21. Juli das Monodrama„ DanutaW.” in der Inszenierung von Krystyna Janda aufgeführt. Ihre Teilnahme an dem Spektakel haben schon Danuta Walesa, Anna Komorowska und Daniela Schadt angekündigt. Das Festival soll helfen, Vorurteile und Barrieren zu überwinden. Das Cooltur-Karussell ist ein Ort, an dem bekannte Leute ihre persönlichen Erfahrungen austauschen. Die Konvention des Festivals erlaubtdem Publikum die Aussage des Gastes, der eine schwierige
Professorenrede hält, zu unterbrechen. Diese Treffen werden oft an der Promenade oder in den Cafés fortgesetzt. Das Publikum kann seinen Star auslosen, der zum Kaffee eingeladen wird. Die Geschichte: „Karuzela Cooltury“ entstand vor elf Jahren. Einer der Hauptinitiatoren war der polnische Regisseur Krzysztof Zanussi.

„Es gibt keine zwei Kulturen: eine hohe und eine niedrige. In der populären Kultur gibt es Werte, die zu großen Werken führen. So entstand die Idee des Festivals, bei dem man das, was in der Kultur hoch ist, und das, was niedrig ist, antreffen kann“, meint Zanussi.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot. Sławomir Ryfczyński

Kommentar hinzufĂĽgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

tuel portal.jpg

Am linken Ufer von Swinemünde, in der Nähe der Karsiborska-Straße, haben die Vorarbeiten für den Tunnelbau zwischen den Inseln Usedom und Wollin begonnen. Zuerst wird eine Erkundung zu Blindgängern durchgeführt, dann werden Bäume gefällt. Die Arbeiten werden auf der Grundlage einer Umweltentscheidung durchgeführt. Die Arbeiten werden von der Firma Zbigniew Kimel ausgeführt, einem erfahrenen Förster, der die Swinemünde-Wälder sehr gut kennt.

wilk usedom.jpg

Der Angriff auf eine Schafherde auf Usedom sorgt für Aufsehen. Nun steht fest: Es war wirklich der Wolf. Der aus Schleswig-Holstein eingewanderte Problemwolf „GW924m“ soll verantwortlich sein.

molenda ksiÄ…ĹĽka.jpg

Jarosław Molenda, ein Weltreisender aus Swinemünde, bricht neue Rekorde. Gerade erschien sein 36 Buch, u.d.T. „Metzger aus Niebuszewo“, eine Rekonstruktion des schrecklichsten Verbrechens in der Nachkriegsgeschichte von Stettin. Im Buch wird die Geschichte von Józef Cyppek beschrieben, dem zahlreiche Morde und sogar Kannibalismus vorgeworfen werden.

fajerwerki portal.jpg

Eine Silvesterparty an der Ostsee ohne Feuerwerk? Vor wenigen Jahren war dies noch undenkbar, heute wird es Tatsache. Polnische Städte, darunter Warschau, verzichten auf Feuerwerkskörper aufgrund der Tiere. Anstelle Silvesterknallern, wird es Laser- und Lichtshows geben, die mit Musik kombiniert werden. Eine solche Änderung gefällt den Tierschutzvertretern, Ökologen und… Gemeinden. Es ist kein Geheimnis, dass eine Feuerwerkshow ein Vermögen kostet.