Millionenprojekt: Das erwartet die Besucher in Swinemündes neuer „Usedom Arena“

uznam arena.jpg

Der Bau der Uznam Arena (Usedom Arena) in Swinemünde - des ersten Sport- und Erholungskomplexes auf den Inseln wurde abgeschlossen. Der Name wurde von den Bewohnern vorgeschlagen. Der Bau dieser Anlage, an der Grodzka-Straße kostete 42 Mio. Złoty. Leider ist die Uznam Arena heute geschlossen. Der Grund? Der Coronavirus. Gemäß den Einschränkungen bleiben Fitnessstudios, Schwimmbäder bis auf weiteres geschlossen. Nachdem die Einschränkungen aufgehoben werden, soll die Uznam Arena sofort geöffnet werden.

Wie die Stadtverwaltung versichert, wird die Einrichtung täglich, zwischen 7.00-22.00 Uhr für alle zugänglich sein. Die Uznam Arena ist für behinderte Menschen geeignet. Die Aufenthaltszeit wird elektronisch abgerechnet. Die Bewohner warteten seit mehreren Dutzend Jahren auf eine solche Investition. Die Einrichtung verfügt über ein modernes Schwimmbad mit zwei Becken, einem beweglichen Boden und Massagegeräten, eine finnische Sauna, eine Sporthalle mit Fußball-, Volleyball-, Basketball- und Handball-, Tennis,- und Badmintonfeldern. Es gibt auch eine Kletterwand und ein Fitnessstudio. Im Schwimmbadbereich sind drei Becken. Alle sind beleuchtet und mit Unterwasserkameras ausgestattet, dank derer Rettungsschwimmer ständig überwachen können, was am Boden passiert. Das Wasser in den Pools wird zusätzlich mit UV-Lampen desinfiziert. Es gibt auch einen lokalen Akzent. Der Badebereich wird mit einem großen Mosaik verziert, angefertigt auf der Grundlage eines Gemäldes von Jan Bociąga, einem Künstler aus Swinemünde, mit dem Titel "Am Haff". Dies ist eine Anknüpfung an das frühere städtische Schwimmbad in der Zeromskiego-Straße, wo eine der Wände ebenfalls ein Mosaik des Künstlers schmückt.

Im zweiten Teil der Uznam Arena befindet sich eine Sporthalle mit 130 Plätzen fürs Publikum, sowie eine Kletterwand, die von bis zu 10 Personen gleichzeitig genutzt werden kann. Sie wird durch einen speziellen Vorhang vom Rest der Halle getrennt. Die Kletterwand wurde im Rahmen des Bürgerhaushalts errichtet. Der von Arkadiusz Maliński, bei der Abstimmung der Einwohner eingereichte Antrag erhielt 731 Stimmen. Die Nutzung der Kletterwand ist kostenlos.

Und was passiert mit dem Schwimmbad an der Żeromskiego Straße ? Es stellt sich heraus, dass sie nicht abgerissen wird. Die Stadt beschloss, die Anlage zu verpachten. Die Bewohner werden somit drei Schwimmbäder haben: Uznam Arena, Aquapark im Raddison und ein Schwimmbad in der Żeromskiego Straße.

Foto: BIK Świnoujście

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

wieza portal.jpg

Im Frühjahr 2021 können Urlauber und auch Einheimische jeder Altersgruppe die neue touristische Attraktion in Heringsdorf, den Baumwipfelpfad Usedom, in natura erleben. Der spannende Erlebnispfad führt in bis zu 23 Metern Höhe durch die verschiedenen Etagen des Waldes. Der Pfad ist in naturschonender Bauweise realisiert und besteht überwiegend aus Holz.

zima.jpg

Mitten im Winter beschloss die Stadt, den Vertrag mit Trans-Masz, zuständig für die Schneeräumung auf Straßen und Gehwegen, sofort zu kündigen. Der Grund war eine große Kritik seitens der Bewohner nach dem letzten Schneefall. Der Verkehr in der Stadt war fast vollständig gelähmt. Die Bürgersteige waren vereist und auf den Straßen lag Schnee. Viele Bewohner hatten Probleme zur Arbeit zu kommen. Wie sich herausstellte, konnte das neue Unternehmen mit der Schneeräumung nicht Schritt halten. Grund?

wosp.jpg

In Swinemünde laufen die letzten Vorbereitungen für das 29. Finale des Großen Orchesters der Weihnachtshilfe - der größten Wohltätigkeitsaktion in Polen. Dieses Mal werden Spenden für die HNO- Abteilungen und Kopfdiagnostik von Kindern gesammelt. Aufgrund von Einschränkungen und des Lockdowns wurde das Finale vom 10. auf den 31. Januar verschoben.

uznam arena.jpg

Der Bau der Uznam Arena (Usedom Arena) in Swinemünde - des ersten Sport- und Erholungskomplexes auf den Inseln wurde abgeschlossen. Der Name wurde von den Bewohnern vorgeschlagen. Der Bau dieser Anlage, an der Grodzka-Straße kostete 42 Mio. Złoty. Leider ist die Uznam Arena heute geschlossen. Der Grund? Der Coronavirus. Gemäß den Einschränkungen bleiben Fitnessstudios, Schwimmbäder bis auf weiteres geschlossen. Nachdem die Einschränkungen aufgehoben werden, soll die Uznam Arena sofort geöffnet werden.