Erster McDonalds auf der Insel öffnet im Frühjahr

mcdonaldsportal.jpg

Die Arbeiten an dem ersten McDonalds-Restaurant auf Usedom stehen kurz vor dem Abschluss. Die Fertigstellung in Swinemünde ist für Ende Februar oder Anfang März geplant. Ab dann können im Restaurant nahe der Grenze bis zu 130 Gäste bewirtet werden. Vorgesehen sind auch eine Gartenterrasse mit Tischen, eine Rutsche für KinderunddieMöglichkeit, direkt vomAuto aus zu bestellen. Gäste haben zudem freien Internetzugang.

Das amerikanische Unternehmen wollte in der Kurstadt schon seit längerem eine Filiale eröffnen. Zunächst war hierfür ein kommunales Grundstück an der Station der Usedomer Bäderbahn ins Auge gefasst. Bei der Versteigerung der Fläche machte damals jedoch die Supermarktkette Intermarche das Rennen. Nach dem Erwerb einer Teilfläche begann der Bau des Restaurants im Herbst 2013. Derzeit besitzt McDonalds 329 Restaurants in Polen in mehr als 120 Städten und beschäftigt über 16 000 Mitarbeiter. In der Swinemünder Filiale finden über 20 Leute einen Job.

Quelle: Ostsee Zeitung

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Parkautomaten in Swinemünde Anonim 24 Jul 2017 - 14:48
Führung nur auf polnisch viel Anonim 17 Jul 2017 - 16:45
**ABZOKE in Ahlbeck** Anonim 3 Jul 2017 - 20:26
dialyse Herr Wilfried Brune Anonim 26 Jun 2017 - 11:48
Parkautomat Anonim 25 Jun 2017 - 18:18
Do CIĘŻARÓWKI Anonim 25 Jun 2017 - 16:28

[] meist gelesen

obwodnica swinoujscie.jpg

Es besteht jetzt die reale Chance, dass der Bau der östlichen Umgehungsstraße um Swinemünde beginnen wird. Dies ist eine sehr wichtige Straße, da die Nutzer des künftigen Tunnels damit die Innenstadt umgehen können. Zum Auftragnehmer der Investition wurde das Unternehmen Porr S.A. aus Warschau gewählt – dasselbe, welches den Tunnel bauen wird. Der Vertrag beläuft sich auf über 41 Millionen Złoty.

marichuana 3.jpg

Legales Marihuana ist bereits in der polnischen Nachbarstadt Swinemünde erhältlich. Ein solches Geschäft mit Produkten auf Basis vom indischen Hanf wurde in der Nähe der Fährüberfahrt im Stadtzentrum eröffnet. Interessanterweise sind auf die Verkaufsidee von Marihuana-Produkten mehrere Sportler gekommen. Alle trainieren Kampfkunst – denn sie verwenden die Hanfprodukte vor allem, um die Regeneration nach dem Training und nach Turnieren zu unterstützen und Verletzungen besser auszuheilen.

portal pracownicy.jpg

Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt polnische Pendlerinnen und Pendler, die ihren Arbeitsplatz in Mecklenburg-Vorpommern haben und aufgrund der polnischen Quarantäneregeln künftig nicht mehr täglich zur Arbeit fahren können. Sie sollen eine Zahlung in Höhe von 65 Euro pro Tag erhalten, wenn sie jetzt in Mecklenburg-Vorpommern bleiben. Hinzu kommen 20 Euro täglich für Familienmitglieder der Beschäftigten, die sich für die Dauer der Quarantäneregelungen ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten.