Eine Perlenkette von Seglerh├Ąfen entsteht

szlak ┼╝eglarski

In Westpommern entsteht der Westpommersche Seglerpfad. Seine Route verl├Ąuft durch den Wasserweg von Berlin durch das Stettiner Haff und die Ostsee bis nach Skandinavien. Das Projekt umfasst eine Modernisierung der H├Ąfen und Anlegestellen in Touristenorten. In diesem Monat wurden bereits zwei solche Objekte in Dievenow und Wollin fertiggestellt. Der Abstand zwischen den H├Ąfen auf der Strecke wird nicht mehr als 30 Meilen betragen. Dies soll ein sicheres Segelnauch f├╝rweniger erfahrene Sportler erm├Âglichen. Die Marina in Wollin hat ├╝ber 4,2 Millionen Zloty (eine Million Euro) gekostet. Den Seglern stehen dort jetzt 230 Meter Kai zur Verf├╝gung. Im Yachthafen k├Ânnen fast 40 Boote anlegen. Die Marina in Dievenow dagegen am Kosciuszkowski-Ufer kann dagegen 60 Yachten mit einer L├Ąnge von etwa zw├Âlf Metern beherbergen. Zus├Ątzlich wurde f├╝r Segler eine Saison Anlegestelle gebaut. Die Kosten beider Investitionen beliefen sich auf mehr als zehn Millionen Zloty (etwa 2,4 Millionen Euro). Sie wurden von der Europ├Ąischen Union mitfinanziert. Dank der neuen Marina m├╝ssen die in den Hafen von Dievenow einlaufenden Boote nicht mehr auf die ├ľffnung der Br├╝cke warten, die die polnische Insel Wollin mit dem Festland verbindet. In den touristischen H├Ąfen, die im Bereich des Westpommerschen Seglerpfads liegen, werden sich insgesamt fast 650 Anlegestellen befinden. Das Projekt soll bis Ende 2014 abgeschlossen sein und wird mehr als 90 Millionen Zloty (21,5 Millionen Euro) kosten. Im Rahmen des Pfades ist vorgesehen den Yachthafen in Kolberg und die Yachtanlegestelle AZS in Stettin zu modernisieren sowie neue H├Ąfen in Mielno, Darlowo, Niechorze, Wapnica, Wollin und
Camin zu haben. Auf dem Seglerpfad liegt auchder Yachthafen Swinem├╝nde, der etwa 300 Einheiten
aufnehmen kann. In diesem Jahr haben sich auch die Gemeinde Neuwarp und das Segelzentrum in
Trzebiez dem Projekt angeschlossen. In Neuwarp wird eine Yachtanlegestelle gebaut und in Trzebiez
ein Segelzentrum modernisiert.

Quelle: Ostsee Zeitung
Fot. ZROT

Kommentar hinzuf├╝gen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs├Ątze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ├╝ber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus f├╝r urlaub mit dialyseplatz ist es m├Âglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene B├╝rger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

obwodnica swinoujscie.jpg

Es besteht jetzt die reale Chance, dass der Bau der ├Âstlichen Umgehungsstra├če um Swinem├╝nde beginnen wird. Dies ist eine sehr wichtige Stra├če, da die Nutzer des k├╝nftigen Tunnels damit die Innenstadt umgehen k├Ânnen. Zum Auftragnehmer der Investition wurde das Unternehmen Porr S.A. aus Warschau gew├Ąhlt ÔÇô dasselbe, welches den Tunnel bauen wird. Der Vertrag bel├Ąuft sich auf ├╝ber 41 Millionen Z┼éoty.

marichuana 3.jpg

Legales Marihuana ist bereits in der polnischen Nachbarstadt Swinem├╝nde erh├Ąltlich. Ein solches Gesch├Ąft mit Produkten auf Basis vom indischen Hanf wurde in der N├Ąhe der F├Ąhr├╝berfahrt im Stadtzentrum er├Âffnet. Interessanterweise sind auf die Verkaufsidee von Marihuana-Produkten mehrere Sportler gekommen. Alle trainieren Kampfkunst ÔÇô denn sie verwenden die Hanfprodukte vor allem, um die Regeneration nach dem Training und nach Turnieren zu unterst├╝tzen und Verletzungen besser auszuheilen.

portal pracownicy.jpg

Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern unterst├╝tzt polnische Pendlerinnen und Pendler, die ihren Arbeitsplatz in Mecklenburg-Vorpommern haben und aufgrund der polnischen Quarant├Ąneregeln k├╝nftig nicht mehr t├Ąglich zur Arbeit fahren k├Ânnen. Sie sollen eine Zahlung in H├Âhe von 65 Euro pro Tag erhalten, wenn sie jetzt in Mecklenburg-Vorpommern bleiben. Hinzu kommen 20 Euro t├Ąglich f├╝r Familienmitglieder der Besch├Ąftigten, die sich f├╝r die Dauer der Quarant├Ąneregelungen ebenfalls in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten.