Die Insel Usedom ist um eine Attraktivität reicher

ametyst_.JPG

An diesem Tag eröffnet im Seebad Heringsdorf in der Neuhofer Straße 75 die neue  fantastische „Naturerlebniswelt“ ihre Pforten. Auf 1.500 m² Ausstellungsfläche werden die Besucher auf eine Reise durch 500 Mio. Jahre Naturgeschichte eingeladen. Sabine und Hilmar Lehmann, die erfolgreichen Entomologen und Betreiber der seit 2005 existierenden Schmetterlingsfarm in Trassenheide, haben sich damit einen lang gehegten Traum erfüllt.

In Heringsdorf hat Frau Lehmann familiäre Wurzeln – nun kehrt sie mit ihrem Mann und einer riesigen Menge beeindruckender Exponate, zusammengetragen mit einer großen und vielseitigen Sammelleidenschaft und vor dem Hintergrund eines 15-jährigen Aufenthaltes im tropischen Asien, dorthin zurück.

Ein besonderes Augenmerk wird in der „Naturerlebniswelt“ auf Gesteinsformationen, Fossilien, Fische und Insekten gelegt. Die „Highlights“ dieser einmaligen Exposition sind zweifelsohne eine riesige Amethystendruse mit einem Gewicht von 5 Tonnen sowie die vermutlich weltweit einzige begehbare Edelsteinhöhle, die in 2-monatiger Bauzeit aus tausenden Amethysten entstanden ist.

Neben diesen etwa 500 Mio. Jahre alten Steinen zeugen fossile Schnecken, Muscheln, Dinosaurierknochen und ein Nest mit 8 Dinosauriereiern von der fortschreitenden Entwicklung und der „Kreativität“ der Natur auf unserer Erde. Auch eine originalgetreue Nachbildung des Skelettes des „ältesten Menschen der Welt“ - „Lucy“, das 1974 in Hadar in Äthiopien ausgegraben wurde, fehlt in diesem Zusammenhang nicht.

Eine Aquarienlandschaft mit 18 großen Aquarien sowie naturgetreu gestaltete Terrarien zeigen tropische Fische und bizarr anmutende Großinsekten. Einen besonderen Rahmen erhält die Ausstellung durch Naturexponate und Gegenstände, die aus natürlichen Produkten angefertigt wurden.

Nach einem Besuch der Räumlichkeiten der „Naturerlebniswelt“ können die Gäste noch durch die  Außenanlagen, in die ein Themenpark mit asiatischen Skulpturen, einem Wasserrad und einem Springbrunnen integriert ist, spazieren oder bei einem wohlschmeckenden Kaffee oder einem kleinen Snack auf der Sonnenterasse des „Cafe Naturerlebniswelt“ entspannen.

Javascript is required to view this map.

Neuhofer Str. 754
(gelbes Gebäude an der B111)
17424 Seebad Heringsdorf
Tel.: 038378 - 498674

Kommentar hinzufĂĽgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen ĂĽber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Holdu Pruskiego Anonim 28 Mär 2018 - 19:39
Dyalise Anonim 15 Jan 2018 - 18:36
Quappen kaufen Anonim 6 Dez 2017 - 20:25
Przysługa? Anonim 7 Nov 2017 - 09:41
Co gorsza przybędą kolejne transporty siarki Anonim 28 Okt 2017 - 09:21
Racja! Anonim 24 Okt 2017 - 20:20

[] meist gelesen

tunel portal mszyna.jpg

Zwei Ozeane, vier Meere und zahlreiche Kanäle und Buchten. Insgesamt 10350 Seemeilen. Genau diese Entfernung muss die Tunnelbaumaschine überwinden, die demnächst unter dem Fluss Swine einen Tunnel bohren wird, die gerade ihre Reise von China nach Swinemünde begonnen hat. Seit Mitte Juni dauerte die Abnahme dieser wichtigsten Anlage. Aufgrund des Coronavirus fand der gesamte Vorgang aus der Ferne statt. Polnische Ingenieure und Techniker stellten chinesischen Partnern viele Fragen und beobachteten alle Teile der Maschine mit großer Sorgfalt. Das war gar nicht so einfach.

PeenemĂĽnde portal.jpg

Wenn das Faulenzen am Strand gerade frei hat, ist ein Besuch im Historisch - Technischen Museum Peenemünde sehr zu empfehlen. Derzeit sind zwei neue Ausstellungen zu sehen. Die erste ist eine Sonderausstellung mit dem Titel "Albert Speer in der Bundesrepublik Deutschland. Umgang mit der deutschen Vergangenheit“ vom Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände in Nürnberg. Eine weitere Ausstellung mit dem Titel "INNOspaceEXPO - ALL.TÄGLICH!" präsentiert die Auswirkungen der Raumfahrt auf das tägliche Leben der Menschen.

torres portal.jpg

Swinemünde. Bis zum 20. August im El Papa Cafe Hemingway (Boh. Września Str. 69): eine Ausstellung von Runhild WIRTH - Francesca auf dem Fahrrad. Die Künstlerin lebt in Berlin. Anfang der neunziger Jahre studierte sie Bildende Kunst in Dresden, London und New York. Sie arbeitet seit über 30 Jahren als unabhängige Künstlerin. Sie reist gerne unkonventionell. Von Berlin bis zur Ostsee fährt sie mit einem Fahrrad und einem Zeichenblock. Was steht auf dem Programm?