Das Sandskulpturen Festival Usedom hat prominenten Besuch

piaski.jpg

Seit dem 08. April 2017 hat das Sandskulpturen Festival wieder seine wei√üen Zelte ge√∂ffnet. T√§glich k√∂nnen Besucher auf dem Grenzparkplatz, direkt neben der UBB-Haltestelle ‚ÄěAhlbeck Grenze‚Äú, eine faszinierende Kunst bestaunen. Vor Ort hat das sechzig k√∂pfige Sandteam auf einer √ľberdachten Ausstellungsfl√§che von 4.000 Quadratmeter aus rund 9.500 Kubikmeter Spezialsand faszinierende Sandskulpturen modelliert. Im vierten Jahr wurde das Thema ‚ÄěMaritime Abenteuer‚Äú gew√§hlt und beinhaltet lokale und internationale Sagen und Geschichten rund um den Mythos Meer.

In diesem Jahr wurde das Sandskulpturen Festival Usedom erweitert. Es gibt neue Informationstafeln und Tastk√§sten, welche den Besuchern die Vielf√§ltigkeit und Bedeutung der wichtigen Ressource Sand veranschaulichen. Welche Rolle spielt Sand in unserem Alltag? Ist Korn gleich Korn? Das Sandteam hat einen Experten ins Boot geholt, der die diesj√§hrige Ausstellung bereits mit Mikroskop Bildern und diversen Sandproben unterst√ľtzt hat, den Stuttgarter Daniel Helber. Herr Helber ist Sandsammler und hat bereits √ľber 7000 Sandproben aus √ľber 250 L√§ndern und von 9 Meteoriten zusammen getragen. Als sogenannter ‚ÄěArenophile‚Äú ist er jemand ‚Äěder Sand mag‚Äú und Interesse an der Beschaffenheit, der Farbe, der Mineralogie und der Fundstelle der Sandprobe hat. Er besitzt Sand vom Basiscamp des Mount Everest aus 5500 Metern H√∂he und Sand vom Arabischem See aus 2000 Metern Tiefe. Der Stuttgarter macht es wie der Sandmann und sammelt und archiviert Sand von der ganzen Welt und das seit √ľber 20 Jahren. Im Jahr 2006 war Herr Helber Kandidat bei Wetten, dass..? Er wettete, dass er 250 Orte auf der Welt am Sand erkennen kann. Sand von Str√§nden und W√ľsten dieser Erde, von Vulkanen und aus Flussbecken. Herr Helber erkennt ihn allein an den K√∂rnern. Sind sie zum Beispiel schwarz also vulkanischen Ursprungs, wei√ü mit kleinen Korallenst√ľcken also von einem Riff, gelb und damit vorwiegend aus dem europ√§ischen Raum oder grobk√∂rnig und somit von einem Gebirge. Der Stuttgarter hat alle vier Proben direkt erkannt und wurde Wettk√∂nig.

Neben ‚ÄěWetten, dass...?‚Äú war Herr Helber mit seiner Sammlung bereits LIVE im ‚ÄěZDF ‚Äď Fernsehgarten‚Äú, im SWR in der Sendung ‚Äěnat√ľrlich!‚Äú, im hr-fernsehen im Live Auftritt bei ‚Äěalle Wetter‚Äú und in der Japanischen Variante von ‚ÄěWetten, dass..?‚Äú im CCTV-3. In B√ľchern, Magazinen und Zeitungen berichtete Deutschland √ľber den einzigartigen Sandmann. Nutzen Sie nun die Chance Herrn Helber kennen zu lernen. Er wird am Freitag, dem 26. Mai 2017 zwischen 14.00 und 16.00 Uhr das Sandskulpturen Festival Usedom besuchen und f√ľr Interviews zur Verf√ľgung stehen. Als Geschenk bringt er ein Glas mit Sand mit ‚Äď nicht irgendein Sand ‚Äď jedes Korn stammt aus Helbers Sammlung und damit ist es ein Glas mit Sand von der ganzen Welt.

Kommentar hinzuf√ľgen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Allowed HTML tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Abs√§tze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen √ľber Formatierungsoptionen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
dialyse Herr Wilfried Brune Anonim 26 Jun 2017 - 11:48
Parkautomat Anonim 25 Jun 2017 - 18:18
Do CIńėŇĽAR√ďWKI Anonim 25 Jun 2017 - 16:28
CIńėŇĽAR√ďWKI Anonim 24 Jun 2017 - 21:38
Zustände in der Marina Anonim 23 Jun 2017 - 20:11
Ooo jak to fajnie, jeŇļdzińá na Anonim 3 Jun 2017 - 19:23

[] meist gelesen

piaski.jpg

Seit dem 08. April 2017 hat das Sandskulpturen Festival wieder seine wei√üen Zelte ge√∂ffnet. T√§glich k√∂nnen Besucher auf dem Grenzparkplatz, direkt neben der UBB-Haltestelle ‚ÄěAhlbeck Grenze‚Äú, eine faszinierende Kunst bestaunen. Vor Ort hat das sechzig k√∂pfige Sandteam auf einer √ľberdachten Ausstellungsfl√§che von 4.000 Quadratmeter aus rund 9.500 Kubikmeter Spezialsand faszinierende Sandskulpturen modelliert. Im vierten Jahr wurde das Thema ‚ÄěMaritime Abenteuer‚Äú gew√§hlt und beinhaltet lokale und internationale Sagen und Geschichten rund um den Mythos Meer.

prom.jpg

Mehr F√§hren als sonst stehen ab Mai an der √∂ffentlichen Swine√ľberfahrt ‚ÄěCentrum‚Äú zur Verf√ľgung. Bildet sich am Terminal eine lange Warteschlange, komme ein drittes Schiff zum Einsatz, teilte der Betreiber mit.

strzelnica1.jpg

Auf Touristen, die das West-Fort an der Jachtowa Stra√üe 1 besuchen, wartet eine neue Attraktion ‚Äď ein Schie√ü- stand. Obwohl die Waffen nicht mit echter Munition geladen werden, mutet das Schie√üen sehr realistisch an. Zur Wahl stehen verschiedene Waffenarten: Scharfsch√ľtzengewehr, Maschinengewehr und Pistolen.

muzeum.jpg

"Nacht der Museen" hei√üt es am 20. Mai in ganz Polen. Museen und Ausstellungen k√∂nnen dann bis Mitternacht kostenlos besucht werden. In Swinem√ľnde √∂ffnet das Museum der Hochseefischerei am Rybaka
Platz 1 seine T√ľren.