Kajak

kajaken2_duze.jpg

Das Kennenlernen der Insel Wollin vom Wasser aus, ist, wie sich in jemandem neu zu verlieben. Die Wasserumgebung der Insel, gemeinsam mit seinen abwechselungsreichen Ufern, kann uns in kein geringeres Erstaunen versetzen, als deren wunderbarsten Orte am Land. Die vorgeschlagene Strecke f├╝hrt entlang solcher Pl├Ątze, die ein Navigieren einfach machen.

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
unterkunft im haus f├╝r urlaub mit dialyseplatz ist es m├Âglich Anonim 28 Sep 2017 - 21:48
Parkautomaten am Polenmarkt - Betrug durch eigene B├╝rger Anonim 14 Sep 2017 - 23:33
Bin auf der Suche nach... Anonim 9 Aug 2017 - 23:15
Beerdigung Florian Voelk - die Email bitte weiterleiten Anonim 30 Jul 2017 - 19:06
Preis Anonim 29 Jul 2017 - 22:10
Kaiser Anonim 29 Jul 2017 - 04:12

[] meist gelesen

park narodowy.jpg

Bislang ist im Wolliner Nationalpark auf Usedom nur f├╝r das Naturmuseum und das Wisentgehege Eintritt zu zahlen. Das k├Ânnte sich allerdings bald ├Ąndern. Warum und wof├╝r das eingenommene Geld dann verwendet werden soll, erfahren Sie hier.

wosp.jpg

Ein Rekord ist nicht gefallen, aber die Insulaner haben gezeigt, dass sie gro├če Herzen haben. Das diesj├Ąhrige 29. Finale des Gro├čen Orchestras der Weihnachtshilfe (der gr├Â├čten Wohlt├Ątigkeitsveranstaltung in Polen) erwies sich als ├Ąu├čerst erfolgreich.

wywiad urbas portal.jpg

Der Vorstand wartet auf Angebote seitens Interessenten, die das Projekt vorbereiten, umsetzen und einen Containerterminalbetreiber zur Verf├╝gung stellen. Wie ist das Interesse?

"Dies ist bereits die zweite Ausschreibung. Die Frist f├╝r die Einreichung von Angeboten endet am 15. April 2021. W├Ąhrend des ersten Verfahrens wurden entsprechende Materialien von 10 Unternehmen, bei dem jetzigen von 7 Unternehmen entgegengenommen. In dieser Gruppe sind 4 neue Wirtschaftssubjekte. Insgesamt sind mehrere Unternehmen interessiert. Dies sind seri├Âse Betriebe, Konsortien von Betreibern und Auftragnehmern sowie gro├če Unternehmen, die Terminals auf der ganzen Welt bedienen. Die meisten von ihnen sind Unternehmen aus Europa und Asien - Kontinente, zwischen denen derzeit der intensivste Warenaustausch auf Seewegen stattfindet".