Baden

thermy.jpg

Bade- und Saunavergnügen für die ganze Familie unabhängig von Wetter und Alter – das bietet die OstseeTherme Usedom nun seit 20 Jahren. Im März 1996 wurde das Haus im Seebad Ahlbeck eröffnet und seit dem von mehr als 3 Millionen Gästen besucht – von vielen auch mehrfach. Am Osterwochenende möchte die Therme gemeinsam mit ihren Gästen und allen Interessierten Geburtstag feiern.

Schwimmhalle2_.jpg

Wer im Winter Gutes tut, hat im Frühjahr frohen Mut – könnte man in Abwandlung eines Sprichwortes sagen, wenn es um den Kampf gegen den Winterspeck geht. Eine bislang wenig bekannte Möglichkeit dafür, in der kalten Jahreszeit etwas für seine Gesundheit zu tun, bietet das Swinemünder Schwimmbad (pol. pływalnia). Die Einrichtung mit ihren fünf 25-Meter-Bahnen (Tiefe zwischen 1,50 und 1,80 m) hat täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr geöffnet und bietet kleinen wie großen Schwimmern tolle Möglichkeiten der sportlichen Betätigung.

Inhalt abgleichen

Sprachen

[] neueste Kommentare

Titel Autor Datum
Auf Kommentar antworten | Balticportal.pl Anonim 14 Mai 2017 - 10:45
Krankenversicherung GĂĽnstig Anonim 18 Feb 2017 - 16:12
Hello ... Anonim 1 Feb 2017 - 07:39
Marina Zustand Anonim 6 Jan 2017 - 14:32
Ă–ffnungszeiten Anonim 13 Dez 2016 - 06:44
GrenzĂĽberschreitende Busverbindung Anonim 12 Okt 2016 - 19:13

[] meist gelesen

prom.jpg

Gute Nachrichten für Touristen: Noch bis Sonntag werden in Karsibor drei Autofähren eingesetzt. Je nach Verkehrslage können sogar noch weitere Schiffe zum Einsatz kommen.

gal.jpg

Die Galerie „Miejsce Sztuki44“ (Kulturort 44) in der Straße Armii Krajowej 13 in Swinemünde zeigt Werke führender polnischer Künstler. Erstmals kommen Dozenten hierher, um ihre Arbeiten und Performances der Öffentlichkeit zu prä- sentieren.

biegi.jpg

Sportlich geht es am Sonntag am SwinemĂĽnder Strand zu. Dort findet dann der nunmehr vierte deutsch-polnische Mailauf statt. Die Veranstaltung stehe allen offen, so die Organisatoren. Kinder dĂĽrfen ebenso starten wie Erwachsene.

guziki.jpg

Was haben Knöpfe mit dem Meer gemeinsam? Mehr als man womöglich glaubt. Das führt eine neue Ausstellung im Fischereimuseum am Rybaka-Platz 1 in Swinemünde vor Augen. „Suchociner Knöpfe – auf den Spuren der alten Tradition“, so ihr Titel, zeigt eine Vielfalt von Knöpfen, die man einst im polnischen Dorf Suchocinim Großraum Warschau herstellte. Zudem Produktionsvorrichtungen und Geräte, die für ihreFertigung eingesetzt wurden.